Wie Du einen guten Tai Chi Lehrer findest

Du hast von Tai Chi erfahren und möchtest es jetzt lernen. Wunderbar! Aber wo und wie findest Du den passenden Tai Chi-Lehrer, woran erkennst Du, ob der Kurs, die Schule oder das Tai Chi Zentrum gut sind? Hier ein paar Tipps für Dich. Schreibe mir gerne Deine Erfahrungen auf Deiner Suche, dann ergänze ich den Artikel entsprechend.

Wo finde ich Tai Chi Angebote

Tai Chi ist mittlerweile weit verbreitet und auch in kleineren Städten und Gemeinden werden Tai Chi-Kurse angeboten. Meist führt eine Suche bei der örtlichen Volkshochschule oder bei der Krankenkasse bereits zum Erfolg. Es macht jedoch Sinn, weiter zu suchen, um die gesamte Bandbreite des Angebots vor Ort zu erfassen. Insbesondere in Städten gibt es oft mehrere Lehrer. Es gibt Tai Chi-Schulen und Tai Chi-Lehrer, die in Verzeichnissen von Dachverbänden wie dem www.ddqt.de gelistet sind. Auch das Tai Chi-Journal https://tqj.de führt ein Branchenbuch. Zudem ist die Suche nach „Tai Chi“ per Suchmaschine oder in den sozialen Netzwerken sinnvoll. Vielleicht gibt es jemanden aus Deinem Bekanntenkreis, der Tai Chi praktiziert oder jemanden kennt? Höre nicht zu früh auf. Je mehr Möglichkeiten Du gefunden hast, desto besser kannst Du diese vergleichen und ausprobieren. 

Welcher Lehrer soll’s denn sein?

Nachdem Du jetzt also ein paar Angebote in Deiner Nähe gefunden hast, geht es nun darum, eine Auswahl zu treffen. Dazu solltest Du Dir zunächst Kriterien überlegen, nach denen Du die Angebote vergleichen wirst. Stelle Dir dazu zunächst die Frage, warum Du eigentlich Tai Chi lernen möchtest. Geht es Dir darum, Ruhe zu finden, weniger Stress zu haben oder findest Du einfach die Bewegungen schön? Vielleicht suchst Du auch nach einer Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen? Oder Du hast Rückenschmerzen und Dein Arzt hat Dir Tai Chi empfohlen? Möglicherweise ist für Dich Tai Chi als Kampfkunst interessant und Du möchtest lernen, was eine innere Kampfkunst ist? Ist es für Dich wichtig, einen Ausgleich von der Arbeit zu bekommen, ohne weit fahren zu müssen? Es gibt weit mehr Gründe, Tai Chi zu praktizieren, und nach meiner Erfahrung ändern die sich im Laufe der Zeit auch gerne, sobald man erkennt, wie umfangreich das Tai Chi-System ist.

Aber für den Anfang solltest Du einfach kurz überlegen, was Dich im Moment am Tai Chi fasziniert und welcher Lehrer, welches Angebot mit Deinen Vorstellungen bis hierhin am besten übereinstimmt. Nachfolgend einige Kriterien, die Dir als Orientierung dienen sollen und die wir auch laufend erweitert. Insofern freue ich mich über Dein Feedback dazu. Vorab dazu noch zwei wichtige Punkte, über die Du Dir im Klaren sein solltest, bevor Du Deine Kriterien festlegst:

Online oder offline?

Das ist eine ganz grundsätzliche Frage, die zukünftig eine stärkere Rolle spielen wird. Möchtest Du Tai Chi bei einem Dozenten vor Ort, also in seiner Schule, in einer Turnhalle oder in einem Verein üben, oder ist für Dich der Gedanke, Tai Chi unabhängig von Ort und Zeit zu trainieren, reizvoll. Tai Chi online lernen ist recht neu. Wenn Du genügend Angebote offline findest, dann schaue Dir diese an. Es ist grundsätzlich der bessere Weg. Wenn Du aber wenig Zeit und viele Termine hast, dann kann ein Onlinekurs eine mögliche Alternative sein.

Probieren geht über Studieren

Wenn Du Deine Reihenfolge mit den vorhandenen Informationen erstellt hast, geht es jetzt darum, von oben nach unten die verschiedenen Angebote auszuprobieren. Es geht kein Weg daran vorbei, sich mehrere Angebote vor Ort anzusehen und in einer Probestunde am Unterricht teilzunehmen. Du musst ja nicht alle Lehrer besuchen. Wenn Du drei unterschiedliche Kurse gesehen hast, verfügst Du vermutlich über genügend zusätzliche Informationen, die Deine Entscheidung sicher machen.

Jetzt aber: Kriterien für die Auswahl eines guten Lehrers

Jetzt geht es darum, die Kritikern, die Dir wichtig sind, herauszufinden und die Angebote anhand dieser Kriterien zu vergleichen. Du findest hier Kriterien, die Du ganz klar vorab klären kannst (z. B. zu welchen Zeiten wird ein Kurs angeboten und hast Du da überhaupt Zeit) und Kriterien, die Du nur durch einen Besuch bzw. eine Probestunde herausfinden kannst (z. B. wie der Umgang untereinander ist).

Kursangebot

Welche Kurse werden angeboten? Passen die Zeiten und der Ort für Dich? Werden alle möglichen Kurse angeboten, oder konzentriert sich die Schule auf einen oder zwei Schwerpunkte? Gibt es nur einen Lehrer oder unterrichten mehrere Personen? Hast Du die Möglichkeit, Kurse zu wechseln, wenn Du zu Deinem Kurs z. B. mal nicht kommen kannst? Wie häufig findet das Training statt? Wie ist die Ferienregelung und gibt es Übungsstunden bzw. Zusatzangebote?

Welcher Stil?

Es gibt verschiedene Tai Chi-Stile und der jeweilige Lehrer wird von seinem Stil überzeugt sein. Das ist auch OK. Für Dich ist der Stil erst einmal nicht wichtig. Es kommt viel mehr auf den Lehrer als Person als auf den Stil an, den er unterrichtet. Also vergiss die Diskussionen um den richtigen Stil und achte auf die Person des Lehrers.

Der Lehrer

Das wohl wichtigste Kriterium ist Deine Einschätzung Deines zukünftigen Lehrers. Ist er Dir sympathisch? Fühlst Du Dich wohl in seiner Nähe? Wirkt er kompetent? Das kannst Du prüfen, indem Du ihm ein paar Fragen zur Geschichte, Philosophie oder auch zur Wirkungsweise von Tai Chi stellst. Auf unserer Homepage findest Du dazu hilfreiche Informationen, die Dir helfen, seine Antworten einzuschätzen.

Wie gestaltet er seinen Unterricht. Gibt es viel Praxis oder verliert er sich in langen Monologen zu Themen, die Tai Chi nur peripher streifen? Gibt es Elemente, die er nicht unterrichtet? Es gibt Lehrer, die z. B. keine Partnerübungen mögen und sie auch nicht unterrichten. Partnerübungen sind ein wesentlicher Bestandteil von Tai Chi und zumindest für ein intensives Studium dieser Kunst unerlässlich.

Wie ist sein Verhalten gegenüber seinen Schülern? Ist es von gegenseitigem Respekt geprägt? Ist es freundschaftlich oder erkennst Du eine hierarchische Struktur, in der der Lehrer sich eher abgrenzt? Gute Lehrer wirken durch ihre Persönlichkeit, sind locker und offen auch für andere Ideen. Sie sehen kritische Fragen als Möglichkeit, ihre Kunst besser zu verstehen und einordnen zu können. Ein Übermaß an Formalismus kann ein Hinweis auf Unsicherheit sein, die versteckt werden soll.

Was ist sein Schwerpunkt, worauf legt er Wert? Sind das die Kriterien, die Du für Dich auch gefunden hattest? Wie spricht er über andere Tai Chi-Stile, Lehrer oder andere Verfahren? Ein guter Lehrer konzentriert sich auf seinen Stil, wertet die anderen Stile aber nicht ab und gibt offen zu, dass er diese nicht wirklich bewerten kann, wenn er sie nicht trainiert.

Qualifikationsnachweise

Wie ist seine Qualifikation? Hat er eine Ausbildung absolviert? Hier gibt es eine sehr große Bandbreite. Meist geht die eigene Praxis und Ausbildung über mehrere Jahre, stellenweise Jahrzehnte. Bildet er sich immer noch fort? Ist er in einem Verband bzw. in einer Organisation? Das muss kein Kriterium sein, aber es komplettiert Deinen Eindruck von ihm. Es gibt in Deutschland keine Regelung für eine Tai Chi-Ausbildung. Es gibt keine allgemein anerkannte Qualitätssicherung. Jeder kann sich Tai Chi-Lehrer nennen und mit einem Stück Papier wedeln. Anhaltspunkte können eine Anerkennung durch den Deutschen Dachverband für Qi Gong und Tai Chi und ein Zertifikat der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) sein. Müssen aber nicht. Z. B. habe ich diese Qualifikationen, meine Lehrer (soweit mir bekannt) nicht.

Solltest Du bereits Erfahrungen in anderen Kampfkünsten haben, könntest Du ihn fragen, ob er Dir ein wenig die „schiebenden Hände“ zeigt. Das sind Partnerübungen, bei denen es darum geht, das eigene Gleichgewicht zu behalten während man das vom Gegenüber stört. Bei guten Praktikern hast Du das Gefühl, dass Dein Gegenüber wie ein Fels steht und dabei ganz locker und entspannt ist. (Mike Sigman, ein amerikanischer Tai Chi-Lehrer, hat vor Jahren einen sogenannten Lehrertest entwickelt, bei dem der Lehrer den Druck, der auf ihn einwirkt, in dem Boden ableiten musste.)

Ambiente

Wo findet das Training statt? Der Ort hat einen entscheidenden Einfluss auf Dein Training. Wenn Du z. B. Entspannung und Ruhe suchst, der Kurs aber in der örtlichen Turnhalle nach Kinderbodenturnen und vor Tischtennis stattfindet, die Halle neben einer viel befahrenen Bahnstrecke liegt und es immer auch etwas zugig ist, weil Ihr noch lüften müsst, dann ist das mit der Entspannung eine besondere Herausforderung. Natürlich sind die Inhalte immer das wichtigste, aber das Ambiente ist nicht zu unterschätzen. Wenn Du natürlich die „reine Lehre“ suchst, kann eine tolle Hinterhoftruppe, die sich locker trifft und der es eigentlich egal ist, wo sie trainiert, genau das richtige für Dich sein.

Die Schüler

Sehr wichtig für Dich ist es auch, die Schüler zu beobachten. Einen guten Lehrer erkennst Du am besten an seinen Schülern. Denn ein guter Praktiker muss kein guter Lehrer sein und umgekehrt. Daher stelle ihm und seinen Schülern Fragen. Wie lange sind die Schüler in der Schule? Machen die langjährigen Schüler einen kompetenten Eindruck auf Dich? Können sie z. B. die Form laufen oder auch Fragen zu Tai Chi sicher beantworten? Wie ist der Umgang der Schüler untereinander? Ein kurzes Gespräch in der Umkleide kann da nochmals wertvolle Informationen bringen.

Es gibt sicherlich noch viele weitere Aspekte, die Du in Deiner Überlegung einfließen lassen kannst. Aber ich denke, mit den vorgenannten Punkten bist Du auf einem guten Weg. Wichtig ist, dass Du, wenn Du Dich entschieden hast, dann auch wirklich startest. Wechseln kannst Du ja immer noch, wenn es doch nicht passt. Und im Laufe der Zeit ändern sich Deine Kriterien möglicherweise auch wieder. Tai Chi ist ein Weg, die Suche nach einem guten Lehrer kann das auch sein.

Also lege jetzt los, starte Deine Suche und schreibe mir Deine Erfahrungen! Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei und viel Freude mit Tai Chi!

Hinterlassen Sie einen Kommentar