CHI KUNG 1

POSITION

In die Grundhaltung kommen. Jetzt heben sich die Hände langsam, bis sie ungefähr in Schulterhöhe sind. Die Handinnenflächen zeigen zu uns, die Ellenbogen etwas nach Außen. von den Schultern sinkt der Oberarm zu den Ellenbogen, der Unterarm steigt zu den Händen wieder an. Noch mal bewusst die Spannung lösen und die Haltung korrigieren. Sie sollte aufrecht und entspannt sein. Die innere Wahrnehmung der aufrechten Haltung durch äußere Kriterien wie z.B. einen Spiegel oder eine Wand überprüfen. Nach ein paar Minuten die Hände wieder sinken lassen, den rechten Fuß heran nehmen und die Haltung auflösen. Die Übung täglich wiederholen.

PRINZIP

Die Aufmerksamkeit schulen.
In der Position die Aufmerksamkeit auf den Körper lenken. Den Geist auf das Spüren des Körpers lenken. Was spüre ich gerade? Aspekte der Aufmerksamkeit können z.B. sein: Das Gewicht: Ist das Gewicht auf beiden Füßen gleich verteilt, ist es im Fuß in der Mitte, oder eher Vorne/Hinten? Wie fühlt sich das Gewicht an? Die Entspannung: In welchen Körperbereichen bin in entspannt, in welchen Bereichen spüre ich Verspannungen? Wie fühlt sich Entspannung und Verspannung an? Die aufrechte Haltung: Bin ich wirklich aufrecht, oder beuge ich zu sehr nach Vorne, Hinten oder zur Seite? Den Körper als Ganzes Wahrnehmen: Schaffe ich es, die Aufmerksamkeit auf den ganzen Körper auszuweiten, oder nehme ich immer nur einzelne Körperbereiche wahr? Wie fühlt sich eine Wahrnehmung an, die den ganzen Körper mit einschließt?

Newsletter2Go-Launchletter 2019-05